WIRODIVE Tauch- und Erlebnisreisen

Die Antarktis

Der weiße Kontinent

Antarktis (Foto: Erwin Vermeulen)


Reisezeit: November - März
Touren:
  • Polarkreis, Antarktische Halbinsel - mit Tauchen
  • Wal-Safari in der Antarktis
  • Falklandinseln, Südgeorgien, Südliche Sandwichinseln und Antarktische Halbinsel
  • Kaiserpinguine im Weddell-Meer
  • Antarktische Halbinsel und Südliche Shetlandinseln
  • u.a.


Eine der wirklich letzten unberührten Regionen der Welt ist die Antarktis. So entlegen. So anders. So atemberaubend schön!

Antarktis ("der Arktis gegenüber") beschreibt die um den Südpol gelegenen Land- (Antarktika) und Meeresgebiete (Südpolarmeer, Antarktik). Unsere Destination ist der nördlichste Teil der Antarktis, die Antarktische Halbinsel. Hier erstreckt sich eine 800 km lange Bergkette, die als Fortsetzung der Anden angesehen wird und deren höchste Gipfel bis auf 2.800 m reichen. Auch zahlreiche vorgelagerte Inseln gehören zur Antarktischen Halbinsel.

Antarktis (Foto: Erwin Vermeulen)
Antarktis (Foto: Andrey Volkov)
Antarktis (Foto: Erwin Vermeulen)

Mit atemberaubenden Eisbergen, Gletschern und Hochgebirgen bietet sich Ihnen hier nicht nur die spektakulärste Landschaft der Antarktis. Auch ist hier die Artenvielfalt mit nahezu "zahmen" Tieren am größten. Die Halbinsel reicht über den südlichen Polarkreis hinaus und liegt in der westlichen Hemisphäre gegenüber von Feuerland (Südamerika).

Adelige Stars sind sicherlich für viele Antarktika-Reisende die Kaiserpinguine und Adéliepinguine. Erst vor wenigen Jahren wurde eine große Kolonie von Kaiserpinguinen mit 4.000 brütenden Paaren südlich von Snow Hill Island entdeckt. Auf einigen Routen der Ortelius kann - bei günstigen Eisbedingungen - versucht werden, die Insel mit dem Helikopter zu erreichen.
Adéliepinguine finden sich auf der vulkanischen Paulet Island in der Weddell Sea. Sie sind die hier dominierende Pinguinart. Die größte Kolonie beheimatet mehr als 250.000 (!) Paare.

Antarktis (Foto: Erwin Vermeulen)
Adéliepinguine (Foto: Wim van Passel)
Kaiserpinguin (Foto: Wim van Passel)
Orca (Foto: Erwin Vermeulen)
Buckelwal (Foto: Erwin Vermeulen)
Insgesamt brüten auch 19 flugfähige Vogelarten, wie zum Beispiel der Königsalbatros oder der Schnee- und Silbersturmvogel, auf dem Kontinent. Zu ihnen gesellen sich im Sommer mehr als 100 Millionen Zugvögel hinzu, die auf dem Packeis und den vorgelagerten Inseln brüten.

Wer zudem an Land zu finden ist: Diverse weitere Pinguin-Arten, Pelzrobben, Weddelrobben, Krabbenfresserrobben und Seeleoparden.

Whale Watching inklusive: Das Weddell-Meer ist beliebt bei Walen und Robben. Orcas, Fin-, Buckel- und Mink-Wale präsentieren sich häufig ihren Besuchern.


Worauf Sie sich zudem freuen dürfen: Cape Adare. Hier fand die erste Antarktis-Überwinterung überhaupt statt! Im Jahr 1899 hauste der Norweger Carsten Borchgrevink in dieser historischen Hütte, umringt von der größten Adéliepinguin-Kolonie der Welt. Außerdem natürlich die für die Antarktis typischen, gigantischen Tafeleisberge, die regelmäßig vom sogenannten Schelfeis abbrechen und Tausende von Kilometern über das Meer treiben.

Gut zu wissen, und vielleicht auch etwas überraschend: Die riesige Packeiszone, die den antarktischen Kontinent umgibt, beherbergt eines der üppigsten Ökosysteme der Welt. Massenhaft antarktischer Krill und andere Kleinkrebse bilden den Anfang der Nahrungskette, die sich mit Fischen, Walen, Kalamaren, Seelöwen, Seehunden, Pinguinen und zahlreichen Meeresvögeln fortsetzt.

Schiffe

M/V Ortelius
M/V Ortelius

(Arktis, Antarktis, Subantarktis)
M/V Plancius
M/V Plancius

(Arktis, Antarktis, Subantarktis)
Buchungsanfrage