WIRODIVE Tauch- und Erlebnisreisen

Tauchurlaub in Jordanien

Rotes Meer, Wüstenzauber und alte Kulturen

Jordanien

Das haschemitische Königreich lässt Erinnerungen an vergangene Zeiten und altehrwürdige Traditionen erwachen. Beeindruckende Wüsten und wilde Felsengebirge. Mysteriöse Wüstenschlösser und die aus rosarotem Fels gemeißelte Stadt Petra. Schwerelos schweben im Toten Meer und die nördlichsten Korallenriffe der Welt. Dazu eine liebenswerte Gastfreundschaft - das alles ist Jordanien. Ein Land, das vom Massentourismus bisher verschont wurde und das einlädt, von Wasser, aber auch zu Land erkundet zu werden.

Jordanien ist ein ganzjähriges Reiseziel, wobei die Wassertemperaturen in den Wintermonaten auf 20° C zurückgehen, während sie uns im Sommer mit 24 - 26° C verwöhnen. Da die Lufttemperaturen im Juli und August oft die 40° C-Marke übersteigen, ist eine Reise im Herbst und Frühling ideal.

Ausgangsort Ihres Tauchurlaubes ist das steuerfreie Aqaba. Die angenehme und überschaubare Stadt bietet neben vielen Restaurants und Shoppingmöglichkeiten eine Vielzahl von 3- bis 5-Sterne-Hotels. Ca. 20 Fahrminuten südlich der Stadt liegt die Tala Bay mit gehobenen Hotels, einer Marina und weiteren Restaurants, ideal für alle, die Ruhe, Entspannung und Strandurlaub pur genießen möchten.

Die vorteilhafte Lage der Stadt beruht aber nicht nur auf ihrem Meerzugang. Sie ist auch idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu vielen der bekanntesten Naturreservate und Attraktionen des Landes. So liegen z.B. eine der faszinierendsten Wüstenregionen unserer Welt - das Wadi Rum und die großartige Felsenstadt Petra, eines der 7 neuen Weltwunder - nur 1,5 h bzw. 2 h entfernt. Beide Ausflugsziele sollten auf keinen Fall auf einem Reiseplan nach Jordanien fehlen!

Wüste
Petra
Weitere Naturreservate wie das Dana Reservat oder das Tote Meer lassen sich leicht in eine Rundreise einbauen. Mit Wander- und Klettertouren, Kamelritten und Jeepausfahrten, mit Begegnungen mit den Beduinen, Kochkursen, Quadbiken oder Ballonfahrten bietet die Region nicht nur Tauchern eine große Vielfalt spannender Urlaubserlebnisse.

Tauchen im Golf von Aqaba

Landkarte Golf von Aqaba
(Anklicken zum Vergrößern)

Das Land grenzt an das Rote Meer, das dort im Golf von Aqaba seine schmalste Stelle erreicht. Der Golf ist in seiner Mitte von einem sehr tiefen und schmalen Graben durchzogen, ansonsten ist er hier eher flach. Die 27 km lange jordanische Küste bietet entlang sehr schöner, flach abfallender Saumriffe 23 Tauchplätze, die entweder vom Strand oder vom Boot aus betaucht werden. Die Tauchtiefe beträgt meist zwischen 10 und 25 m. Die meisten Tauchplätze liegen innerhalb des Aqaba Marine Parks, einer geschützten Zone, in der Wände und Senkungen, Grotten und Seegraswiesen, Korallengärten, Schiffswracks und ein versunkener Tanker viel Abwechslung bieten. Unterwasserfotografen und generell alle Fans von Makroleben und farbenfrohen Korallen kommen hier voll auf ihre Kosten! Großfische sind allerdings eher Mangelware. Krebse, Garnelen, Nacktschnecken, Muränen, Seepferdchen, aber auch Anemonen,- Koffer-, Feuer- und Mondfische oder Falter-, Angler- und Skorpionfische sind nur einige der zahlreichen Meeresbewohner. Eine minimale Strömung, Sichtweiten von über 20 m und die oft flachen Riffe bescheren selbst Anfängern und Gelegenheitstauchern herrliche Erlebnisse.

Tauchen im Golf von Aqaba
Tauchen im Golf von Aqaba
Die meisten Tauchbasen bieten Tauchgänge vom Strand und vom Boot an. Sehr beliebt sind auch Nachttauchgänge, bei denen sich häufig die spanische Tänzerin zeigt.

Die bekanntesten und beliebtesten Tauchplätze:
    Cedar Pride Wrack
  • "Cedar Pride" Wrack. Das Wrack wurde 1985 für Taucher versenkt und liegt auf 2 Riffen zwischen 14m und 24m. Die Korallen an den kleinen Masten sind fantastisch! Taucher mit Erfahrung können sogar das Innere des Wracks erkunden, denn es liegt sehr stabil.
  • "Panzer am New Canyon". Der auf 10m liegende Panzer kann ganz einfach umtaucht werden. Um ihn herum tummeln sich die Meeresbewohner, u. a. Skorpionfische, Tritone, Schellfische, Tiger- und Doktorfische.
  • "Power Station - das Kraftwerk". Das Kraftwerk prahlt nicht gerade mit elegantem Namen, doch ist es ein spektakulärer Rifftauchgang entlang einer Steilwand, der durch den Abdrift vom Norden in den Süden führt. Hier ist einer der wenigen Orte im Golf, an dem auch einmal Haie, Rochen und Walhaie gesichtet werden.
  • "Aquarium". Nomen est omen! Hier gibt es Fische, Fische und Fische in allen Farben und Formen. Auch Barrakudas und Einhornfische beeindrucken vor den fantastischen Strukturen roter Weichkorallen.
  • "Paradise". Dank seiner Fülle an Weichkorallen ist dieser Platz heute so bekannt wie beliebt. Er zieht vor allem UW Fotographen in seinen Bann, die gerne mit Farbbalance spielen. Napoleonfische, Einhornfische, Oktopusse, Garnelen oder Löwenfische sind hier oft anzutreffen.
Panzer am New Canyon
Tauchen im Golf von Aqaba

Resorts und Tauchbasen

Strandclub mit Tauchbasis

Landprogramme und Rundreisen

Weltbekannte Sehenswürdigkeiten, wie das Tote Meer, die sagenumwobene Felsenstadt Petra oder das atemberaubende Wadi Rum liegen vor Aqabas Haustüre und sollten in Ihrer Urlaubsplanung nicht fehlen.

Die Reisen sind Vorschläge und können nach Ihren Wünschen modifiziert werden. Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Ideen und Fragen.