WIRODIVE Tauch- und Erlebnisreisen

Guadalupe, Baja California, Socorro - MV Nautilus Belle Amie

Repositioning Trip: Die Highend-Tauchsafari 2019

Guadalupe, Baja California, Socorro

Termin:
Freie Plätze:
(Stand 29.08.2017)

11.11. - 26.11.2019
(Reisezeit 09.11. - 27.11.2019)
03
(Max. 30 Teilnehmer)

Landkarte Sea of Cortez, Guadalupe, Socorro
(Anklicken zum Vergrößern)

Neben der MV Nautilus Explorer und der MV Nautilus Under Sea bietet auch die MV Nautilus Belle Amie ein einziges Mal im Jahr diesen außergewöhnlichen 16-tägigen Spezialtrip an, der sowohl zur Isla Guadalupe (weltweit größte Population an Weißen Haien), zur Insel San Benito bei der Baja Balifornia, als auch zu den legendären Islas Revillagigedos mit der Hauptinsel Socorro führt.

Käfigtauchen mit dem Topräuber der Meere in kristallklarem Blauwasser, Seelöwenspiele bei San Benito Island, Seidenhaie, Silberspitzenhaie, Galapagoshaie und Hammerhaie bei Roca Partida und die wohl besten Manta- und Delfinbegegnungen der Welt warten auf Sie! Wirodive hat sich für November/Dezember 2018 den Termin des Jahres im Pazifik gesichert. Dieser sogenannte "Repositioning Trip" gilt als DIE Highend-Tauchsafari im Pazifik.


Eine Sonderreise der Superlative auf einem der besten Tauchsafariboote im Pazifik, der MV NAUTILUS BELLE AMIE


San Diego

Ein idealer Beginn Ihrer Reise! San Diego gehört sicherlich zu den angenehmsten und sehenswertesten Städten in den USA. Sie liegt am Rand einer großen Bucht, die von einigen flachen Halbinseln geschützt ist. Das Klima ist sehr angenehm mit moderaten Temperaturen zu jeder Jahreszeit. Anders als das 200 km nördlich gelegene Los Angeles leidet San Diego nicht unter den Problemen der Luftverschmutzung.

Das Stadtzentrum ist ein Konglomerat aus mehrstöckigen Hotels und Verwaltungsgebäuden sowie dem restaurierten Gas Lamp Quarter. Der Balboa Park ist die größte öffentliche Grünanlage der Stadt. Der Park umfasst eine Fläche von 4,9 km² und beherbergt eine Vielzahl von kulturellen Einrichtungen und Museen. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch der weltberühmte San Diego Zoo.

San Diego

Eine Stunde Fahrt in Richtung Osten bringt Sie in die Santa Rosa Berge mit kühleren Temperaturen, Weinbergen, Farmen und umfangreichen Wäldern. Weiter nach Osten kommen Sie in das trockene Wüstental von Palm Springs und zum Salten Lake. Hier finden Sie ewigen Sonnenschein, hohe Temperaturen und reiche Oasen mit Golfplätzen und luxuriösen Ferienzentren. Eine gute halbe Stunde weiter erreichen Sie schließlich das Joshua Tree National Monument mit seiner einzigartigen Ökologie und seiner bizarren hochgelegenen Wüstenlandschaft.

Guadalupe

Die 258 km² große und 40 km lange Felsinsel vulkanischen Ursprungs liegt ca. 240 km vom mexikanischen Festland entfernt und rund 500 km südlich von San Diego mitten im Pazifik. Guadalupe ist eine biologische vollkommen abgelegene Insel, die sich solitär aus dem sie umgebenden und bis zu 3.500 Meter tiefen Meer erhebt. Die raue Küste ist kaum bewachsen, unter Wasser finden sich Kelpwälder in denen sich Seelefanten und Seelöwen tummeln. Das glasklare Wasser (mit bis zu 40 Metern Sicht!) beherbergt eine Vielzahl ozeanischer Bewohnern. Wale und Delfine umkreisen die Insel ebenso wie alle Arten von Haien, allen voran die hier reichlich vorkommenden Weißen Haie.

Käfigtauchen in Guadalupe

Das Tauchen mit den Großen Weißen gehört sicherlich zu den beeindruckendsten Erlebnissen, die man in einem Taucherleben haben kann. Die Haie sind hier extrem groß und "fett" - ein Traum für jeden Fotografen, Filmer und Abenteurer.

Vor Guadalupe ist ganztägig die Möglichkeit geboten mit großen Weißen Haien auf Kontakt zu gehen: 2 stabile und sichere Haikäfige, die jeweils 2-4 Tauchern Platz bieten, sind die ganze Zeit über im Wasser. Getaucht wird in Gruppen, die sich abwechseln. Die Belle Amie ist eines der wenigen Schiff vor Guadalupe, das sogenannte "DEEP CAGES" mit externer Luftversorgung in 12 m Wassertiefe einsetzt, mitten im Reich der Großen Weißen. Flaschen werden bei dieser Art des Tauchens nicht benutzt, die Luftversorgung kommt vom Mutterschiff mittels meterlanger Schläuche am Atemregler. Notfallflaschen im Käfig sind vorhanden.

Sollte es das Verhalten der Haie zulassen, und nur unter strengster Aufsicht durch das Team, können Sie aus den Käfigen hinaussteigen und das Geschehen von der Oberseite aus beobachten, wobei Sie auf dem Käfig sitzen, knien oder hocken (das Stehen auf den Käfigen ist nach den derzeit geltenden Regeln im Nationalpark nicht mehr erlaubt). Dann trennt Sie von diesen unglaublichen Räubern der Meere lediglich ein einziges kleines Geländer!

Guadalupe - Panorama

San Benito Island/Baja California

San Benito an der Baja California, 280 Seemeilen südlich von San Diego, ist ein eine Gruppe von drei kleinen Vulkaninseln und ein Toprevier und Abenteuerspielplatz für Taucher und Naturliebhaber. Die San Benitos sind karge Inseln, umgeben von Felsen und Seetangfeldern. Die Vegetation besteht hauptsächlich aus niedrigen Sträuchern und Kräutern, sowie aus einigen großen Kakteen. An Land gibt es wenige Tiere und keinerlei Säugetiere. Vögel sind aufgrund der Kargheit der Inseln ebenfalls nicht zahlreich, reichlich vertreten ist in der Brutzeit aber der Aleutenalk. Lustiges Detail am Rande: Eine Volkszählung von 2001 ergab zwei Bewohner auf Benito del Oeste (West-Benito) - es handelt sich um die beiden Leuchtturmwächter! Die beiden anderen Inseln sind unbewohnt.

Taucher und Seelöwe, San Benito
Tauchen bei San Benito
Nur ein paar hundert Taucher im Jahr erkunden San Benito und so können Sie sich vorstellen, wie unberührt die Unterwasserlandschaft dort noch ist! Geankert wird direkt über den großen Kelpwaldern, wo bis zu 4 Tauchgänge durchgefuhrt werden. Seeelefanten, Seelöwen, Thunfische und Adlerrochen sind ständige Begleiter auf unseren Tauchgängen.

Bitte beachten Sie: aktuell wird der Kelp alle ca. 3-4 Wochen industriell geerntet. Er wächst mit ca. 30 cm pro Tag rasch nach. Damit ist der Tauchgang im Kelp jedoch abhängig von der tagesaktuellen Situation vor Ort.

Socorro (Islas Revillagigedos)

Hammerhaie, Socorro Archipel

Die noch unberührten, vom Kontinent weit entfernten Islas Revillagigedos mit der Hauptinsel Socorro haben eine beeindruckende Unterwasserwelt und bieten das beste Großfischtauchen in den Gewässern Mexikos. Die Inseln San Benedicto und Socorro sind ein Abenteuerparadies für Taucher. Das warme Wasser und die weite Sicht bieten perfekte Voraussetzungen für die Unterwasserbeobachtung. Diese isolierten Inseln üben eine natürliche Anziehungskraft auf viele Hochseefische aus: große Haiarten, mächtige Schulen von Thunfischen, Jacks, Wahoos und ganz besonders riesige Mantas, welche elegant und die Unterwasserlandschaft beherrschend auf Tuchfühlung durchs Meer schweben. Aufgrund der exponierten Lage können die Inseln nur von Ende Oktober bis Ende Juni betaucht werden. Für die lange überfahrt werden Sie entschädigt durch eine Vielzahl von Haiarten, darunter auch große Schulen von Seiden- und Hammerhaien sowie den großen pazifischen Mantas, die regelmäßig an den Inseln vorkommen.

+ + + Die freundlichsten Mantas und Delfine weltweit + + +

Manta, Socorro-Archipel

Eine Besonderheit an Socorro ist dabei die Interaktivität der Tiere mit den Menschen. Vor allem an einer Putzerstation bei San Benedicto lassen sich die großen Mantas aus allernächster Nähe beobachten. Sie drängen sich förmlich auf, warten auf die Taucher und lieben es, wenige Zentimeter über diesen in den Luftblasen zu verharren. Das "Kitzeln am Bauch" haben die Mantas von Socorro sozusagen als Wellness-Behandlung für sich entdeckt: Die Luftblasen helfen, lästige Parasiten los zu werden. Trotz dieser Nähe zu den Tieren sollte man sie aber nicht berühren.

Doch nicht nur Mantas - auch Delfine lieben diese Interaktivität: Bei unseren Expeditionen gab es immer wieder Tauchgänge, bei denen diese den Gästen und Tauchern eine Show der Superlative boten, als sie im blauen Pazifik regelmäßig zu Besuch kamen um mit den Tauchern zu spielen - und sich streicheln zu lassen. Taucher, die sich weigerten die Tiere zu berühren ("...man soll ja nichts anfassen...."), wurden von den Delfinen so lange bedrängt und gestupst, bis Ihnen gar nichts anderes mehr übrig blieb als die wundersamen Meeresbewohner zu streicheln.


Die MV Nautilus Belle Amie

MV Nautilus Belle Amie

Logo Nautilus Flotte
Die MV Nautilus Belle Amie wurde 2005 erstmals in Dienst gestellt und nach ihrer Übernahme durch die Nautilus-Flotte entsprechend der Vorgaben von Mike Lever und seinem erfahrenen Team umgebaut. Das 42 m lange Stahlschiff liegt sehr stabil im Wasser und ist damit auch für die längeren Überfahrten bei gelegentlich unruhiger See hervorragend geeignet. Sie können sich auf ein Schiff freuen, das perfekt an die Gegebenheiten in diesem Teil der Erde angepasst ist und seinen Gästen höchsten Komfort bei gleichzeitig besten Sicherheitsstandards bietet.

» Weitere Infos zur MV Nautilus Belle Amie...

Leistungen und Reiseverlauf

Eine Übersicht über alle Leistungen und den Reiseverlauf finden Sie in unserer Ausschreibung zu dieser Reise. Preise auf Anfrage.

Bitte beachten:
  • Alle Preise vorbehaltlich Änderungen von Seiten der Anbieter bzw. Behörden vor Ort und Währungs-schwankungen USD/EUR. Preise gültig bei Angebotserstellung im Februar 2017, Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Es gelten unsere AGB.
  • Es besteht kein Anspruch auf Preisminderung bei Änderungen des Reiseablaufs/der Reisetage und der gefahrenen Route seitens des Veranstalters vor Ort, die durch Regelungen der lokalen Behörden/Regierungen bedingt werden oder durch Entscheidungen des Kapitäns auf Grund von Naturkatastrophen, Wetterbedingungen, Tauchunfällen oder anderweitiger höherer Gewalt.

Weißer Hai, Guadalupe

Buchungsanfrage