WIRODIVE Tauch- und Erlebnisreisen

Tauchen und Schnorcheln auf den Bahamas

Die Bahamas - für viele der Inbegriff für Auszeit und Urlaubsgefühl. Für Taucher aber noch viel mehr: Ein unglaublich weitläufiges und vielfältiges Tauchrevier mit idealen Bedingungen zum Hai-Tauchen. Dazu verlässliches Sommerwetter (mit Durchschnittstemperaturen von 28° C), sicherem Ferienkomfort und reibungsloser Logistik.

Der Inselstaat - seit 1973 unabhängig vom Vereinigten Königreich - erstreckt sich südöstlich vom US-Bundesstaat Florida und nordöstlich von Kuba. Obwohl im Atlantik gelegen, werden die Bahamas der Karibik zugezählt. Mehr als 2.400 Korallenriffe - die sogenannten "Cays" - säumen die Inselgruppe.

Grand Bahama (mit der Hauptstadt Freeport) und New Providence (mit der Staatshauptstadt Nassau) sind sicher die bekanntesten der insgesamt 700 Inseln. Lediglich 30 von ihnen sind bewohnt.

Hai-Freunden ist zudem die Mini-Insel Grand Cay ein Begriff. Hier lernen Sie in Erich Ritters beliebten Sharkschool™-Seminaren die Do's and Don'ts der Mensch-Hai-Interaktion. Und hier befindet sich aktuell die SharkSchool™-Forschungsstation. Eleuthera ergänzt Grand Cay seit September 2015 als neue Sharkschool™-Destination. ‚Sharkschüler' können hier Ihre Hai-Leidenschaft optimal mit einem Familienurlaub verbinden.

Eleuthera

Tauchsafaris

SharkSchool™